DIN EN 1090- Teil 1 u. 2: Fertigung und Schweißen im Stahlbau

Aufbau einer Stahlhalle im GewerbegebietDie neue DIN EN 1090- Teil 1 und 2

Am 1. Januar 2011 ist die DIN EN 1090 offiziell in Kraft getreten! Während einer Übergangsphase galten die DIN EN 1090 und die DIN 18800. Die Übergangsphase wurde in 2012 verlängert und endete am 1. Juli 2014! Somit ist es ab dem 01.07.2014 die einzige Möglichkeit tragende Stahl- und Aluminiumteile innerhalb der EU in Verkehr zu bringen. Um dies zu erreichen, ist die Einrichtung einer sog. werkseigenen Produktionskontrolle (WPK) dafür die Voraussetzung.

Das System zur Konformitätsbewertung bei Stahlbauten setzt sich zusammen aus:

 

fga65674XS2

 

fga65674XeS2

Unser Angebot

Durch die nunmehr fast 25 Jahre Erfahrung unserer Geschäftsführung im Stahlbau und der Schweißtechnik im Bereich DIN 18800 sowie der Beratung bei der Einführung von Qualitätsmanagementsystemen (nach ISO 9001, aber auch bei den schweißtechnischen Anforderungen nach DIN EN ISO 3834) haben wir ein Konzept entwickelt, wie für Sie die WPK- Einrichtung praxisgerecht in Ihrem Unternehmen umsetzen und zur Zertifizierung vorbereiten.

Sie bieten die handwerkliche Ausführung und liefern Qualität, wir erstellen Ihnen ein Handbuch,  die notwendigen Unterlagen und dokumentieren Ihre Abläufe gemäß der Norm und für  die Ausführungsklassen EXC1 bis EXC3.
Dies geschieht in enger Abstimmung mit der von Ihnen gewählten zertifizierenden Stelle.

Wir bieten Ihnen ein Gesamtpaket und zeigen Ihnen, wie Sie die Anforderungen auf einfachem Wege erfüllen.

Unsere Dienstleitung beinhaltet zum Beispiel folgendes:

  • eine vorbereitete Dokumentation der werkseigenen Produktionskontrolle
  • Vorlagen, Checklisten und ergänzende Unterlagen zur Umsetzung der Norm und
    CE-Kennzeichnung Ihrer Produkte sowie Beratung und Einführung vor Ort

Unsere Vorlagen und Dokumentationen sind in Abstimmung mit den Handwerkskammern des Metallhandwerks
und in Projekten in der praktischen Umsetzung mit unseren Kunden entstanden. Dies alles führt zu sehr kurzen Umsetzungszeiten mit einem minimalen Aufwand auf Ihrer Seite.

Haben also auch Sie Probleme, Fragen zu den Anforderungen, der Umsetzung und der Zertifizierung

  • bei der Einführung der DIN EN 1090 oder
  • der Umstellung von DIN 18800- Teil 7 auf die entsprechende DIN EN 1090- Teil 1 u. 2,

dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns, damit wir Ihnen nach der ersten Kontaktaufnahme
unsere Arbeitsweise näher erläutern und Ihnen ein entsprechend abgestimmtes Angebot erstellen können. 

Wir haben uns dabei auf klein- bis mittelständische Firmen spezialisiert, da hier aufgrund des großen
Kostendrucks und der hohen arbeitsmäßigen Auslastung der Mitarbeiter die Schwierigkeiten bei der
Einführung oder Umstellung bekanntermaßen am größten sind.

Wir sind dabei sicher, dass auch Ihre Firma – wie schon unsere anderen Kunden – mit uns die
erfolgreiche Zertifizierung nach DIN EN 1090 erlangen wird.

Unsere Ausbildungen und Qualifikationen im Bereich der DIN EN 1090

Das Ingenieurbüro Peschel ist in allen Bereichen der DIN EN 1090- Teil 1 und 2
für die Ausführungsklassen EXC1  sowie EXC2 bis EXC4 ausgebildet –
siehe nachfolgende Teilnehmerbescheinigungen der SLV Duisburg:

WPK1

WPK2